Armut, Ausbeutung oder auch die bestehende Wohnungsnot – unsere Gesellschaftssysteme stoßen an ihre Grenzen. Der Sozialreformer, Kaufmann und Finaztheoretiker  Johann Silvio Gesell (1862-1930) liefert Ansätze zur Lösung dieser Probleme und entwarf Anfang des 20. Jahrhunderts eine Alternative zum herrschenden Kapitalismus.

Seine Ideen werden noch in der krisengeschüttelten Wirtschaftslage neu interpretiert. Und nach seiner Theorie könnten wir mit der derzeitigen Niedrig- oder Minuszins-Politik auf dem Weg zu einer gerechteren Gesellschaft sein.

 

Die Sendung des SWR2 vom 06.03.2020 und das entsprechende Manuskript, mit zusätzlichen Informationen zu Johann Silvio Gesell finden Sie hier.