Initiative Neue Geldordnung – “Seitenstetten III”

Da die internationalen und nationalen Geld- und Finanzordnungen die “Radnabe der gegenwärtigen nicht nachhaltigen Entwicklungen” sind, soll nun schon zum dritten Mal im Mai 2017 in Seitenstetten in einem breiten Miteinander an gemeinsamen Wegen für ein nachhaltiges Geldwesen gearbeitet werden. Diesmal soll untersucht werden, ob die von der UNO angestrebten Ziele mit unserer derzeitigen Geld- und Finanzordnung erreichbar sind. Wenn nicht, wie diese Ordnung umgebaut werden könnte, damit die UN- Ziele eine reelle Chance erhalten, erreicht zu werden.
Da die internationale und nationale Situation im Finanzbereich immer bedrohlicher zu werden scheint und den Entwicklungszielen der Vereinten Nationen entgegenläuft, sollen prominente WirtschaftswissenschaftlerInnen aus dem In- und Ausland und VordenkerInnen aus div. NGOs für eine gerechtere Geld- und Finanzordnung ihr Wissen im Rahmen einer Dialogveranstaltung an Personen weitergeben, welche in besonderer Weise Verantwortung für die Zukunft tragen.

Dieser Dialog soll dem Erkennen der nicht zukunftsfähigen Rahmenbedingungen und Abläufe, der Bewusstseinsbildung, sowie dem Finden von geeigneten Vorschlägen zur Reform der nationalen und internationalen Finanzverfassung dienen.

Mehr Information, Programm und Anmeldung hier.

Infoblatt der Veranstaltung zum Herunterladen hier.