Eine Auflistung von Veranstaltungen in der Vergangenheit. Hier geht es zurück zu den aktuellen Veranstaltungen.

Da seit März 2020 die meisten Veranstaltungen wegen der Corona-Beschränkungen abgesagt werden mussten, sind auch bisher nur wenige wieder geplant worden. Wir informieren Sie hier, sobald sich das ändert oder wenn online-Formate angeboten werden. Bleiben Sie gesund!

Am kommenden Mittwoch, 16.11.2022 findet die nächste „Future of Fair Finance“ statt. Es werden dort die Ergebnisse des Projekts „turnaround money vor:
In vier Städten hat das Fair Finance Institute gemeinsam mit vielen Partnern und Partnerinnen im Laufe des letzten Jahres Vorschläge für „Lokale Aktionspläne Nachhaltigkeit Finanzieren“ erarbeitet: Mannheim, München, Ghent (Belgien) und Krizevci (Kroatien). Dabei steht die Frage im Vordergrund: Wie können durch Motivation, Bildung und Vernetzung vor Ort mehr Finanzen auch für mehr Umwelt-/Klimaschutz gewonnen werden?

Es wird zum Beispiel um Fortbildungen für Unternehmen gehen, um die Kommunikation von kommunalen Best Practice-Beispielen, um städtische Bonds für den Klimaschutz. Und es geht generell um eine systematische Verzahnung der Finanzierungsthemen, auch und gerade über kommunale Haushalte hinaus, mit den jeweiligen Nachhaltigkeitsstrategien vor Ort.

Am 16.11.2022 werden 

  • am Vormittag die Sustainable Finance Aktionspläne der 4 Modellkommunen vorgestellt und diskutiert (online und in Mannheim),
  • am Nachmittag die Ansätze des Aktionsplans für die Stadt Mannheim vertieft. Dieser Teil findet ausschließlich vor Ort in Mannheim statt.

Eine Anmeldung ist für Vor- oder Nachmittag sowie den gesamten Veranstaltungstag möglich.

Freue Sie sich auf hochrangige Vertreter:innen der Pilotstädte (u.a. den ersten Bürgermeister der Stadt Mannheim und den Kämmerer der Stadt München), auf Verteter:innen der EU-Kommission (Leiter des Bereichs Nachhaltige Finanzen in der Generaldirektion Finanzdienstleistungen) sowie des Bundesumweltministeriums (Leiterin des Referats „Nachhaltige Finanzen in der EU“) sowie viele weitere Beitragende.

Weitere Informationen zur Future of Fair Finance, die dankenswerter Weise u.a. wieder von der Sparkasse Rhein Neckar Nord unterstützt wird, sowie das aktuelle Programm finden Sie hier: https://www.future-of-fair-finance.de.

Melden Sie sich gerne bis zum 14.11.2022 kostenfrei hier an: https://eveeno.com/future-of-fair-finance2022

 

“Complementary Currency Systems Bridging Communities”

27-29 October 2022, Sofia, Bulgaria

Organised by

  1. University of National and Word Economy:
    • Institute of Economics and Politics (UNWE, Sofia, Bulgaria)
    • Monetary and Economic Research Center (UNWE, Sofia, Bulgaria)
  2. Research Association on Monetary Innovation and Community and Complementary Currency Systems (RAMICS)
  3. New Bulgarian University (NBU, Sofia, Bulgaria)
  4. VUZF’s Laboratory for Applied Scientific Research (VUZF, Sofia, Bulgaria)

in partnerschip with monneta.org

More information and practical links here.

Screen Shot 2020-09-07 at 11.39.55

 

Unter dem Namen „Fairconomy-Tagung“ wird die langjährige Tagungsreihe „Mündener Gespräche“ (1986 – 2021) im Herbst 2022 fortgesetzt. In Zusammenarbeit der „Stiftung für Reform der Geld- und Bodenordnung“ mit der „Initiative für Natürliche Wirtschaftsordnung“ (INWO) findet die nächste Tagung am Wochenende 8. – 9. Oktober in der Silvio-Gesell-Tagungsstätte in Wuppertal statt.

„In fünf Vorträgen und Diskussionen werden wir uns mit dem Gesamtthema „Versäumnisse und Aufgaben der Geldpolitik in turbulenten Zeiten“ beschäftigen. Hierzu möchte ich Sie bzw. Euch auch im Namen von Beate Bockting, die die Organisation der Tagungen zwischenzeitlich übernommen hat, sehr herzlich einladen. Nähere Informationen über die Tagung und den Link zum Anmeldeformular finden Sie im Flyer (hier herunterladen). Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit zur persönlichen Begegnung und zum Gedankenaustausch und hoffen sehr auf Ihr/Euer Interesse an unserer Tagung.“

Zum Anmeldeformular geht es hier: https://forms.gle/E96APNsV5kKJmBSw6

 

Flyer

 

 

Vom 7. – 9. Oktober 2022 veranstaltet Monetative e.V. wieder nach einem Jahr Pause ein Vollgeld-Wochenende für Austausch und Vernetzung, inhaltliche Diskussionen sowie die Entwicklung von Kampagnen und Projekten zum Thema Geldreform. Dieses Jahr soll während des Wochenendes schwerpunktmäßig die Neuausrichtung des Verein diskutiert werden.

Das Wochenende ist wie folgt strukturiert:

Freitag, 07. Oktober (19 Uhr):
Gemeinsames Abendessen im Restaurant zum Kennenlernen und Austausch (Details werden noch bekannt gegeben)

Samstag, 08. Oktober (10–19 Uhr):
Workshops zu verschiedenen Themen rund um Geld und die Vereinstätigkeiten.

Bisher sind folgende Workshops geplant:
Bastian Meyer-Brühl – Kritik zum Buch von Hans Werner Sinn „Die wundersame Geldvermehrung“ insbesondere zum Geldschöpfungsmultiplikator.

Sonntag, 09. Oktober (10-13 Uhr):
Am Sonntag findet dann die offizielle Monetative-Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands sowie Jahres- und Finanzbericht statt.

WO? Galerie Gondwana, Merseburger Str. 14, 10823 Berlin

Auch Nicht-Vereinsmitglieder sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.
Die Teilnahme ist kostenlos, aber Monetative e.V. freut sich über Spenden zur Unterstützung der Vereinsarbeit.

 

Für die Teilnahme füllen Sie bitte das Teilnahmeformular aus.

Gemeinsam mit der Bürger AG für regionales und nachhaltiges Wirtschaften, BIONALES – Bürger für regionale Landwirtschaft und Ernährung e.V. und Lust auf besser leben lädt Maingold regionale Unternehmen zu einer Info-Veranstaltung ein.

Es wird um die geplante Pilotphase, neue Wege der Kundengewinnung und Best-Practice-Beispiele aus anderen Städten und Regionen gehen.

Jetzt anmelden per Mail an hallo@maingold.org. Auch eine digitale Teilnahme ist möglich.

Alternative Economic and Monetary Systems is an interdisciplinary summer school focusing on alternatives to the economic status quo: International participants deal with limits of growth, as well as the instabilities of our financial system. They learn why a drastic system change is necessary to reach the target of stabilizing the world climate at 1.5°C – and most importantly: they are presented with an array of innovative approaches!

The AEMS is an academic summer school and held in English.
In 2022, it takes place for the 9th time from July 18th to August 5th.

Target group

The AEMS summer school is open to students and professionals from all fields who strive to create a more just and green future. Are you looking for a unique educational program with a holistic approach to the topic? Then look no further! Scholarships available.

-> Apply here!

Warum es die Kunst braucht, um damit überhaupt anfangen zu können.

Vortrag von Dr. Jens Martignoni (Währungsforscher) im Rahmen der documenta 15.

 

Wann? Samstag, 16. Juli 2022, 18:30 Uhr. Türöffnung ab 18:00.

Wo? Im Kulturnetz. Untere Königstrasse 46A in Kassel

Dauer des Vortrages ca. 70 Minuten, anschliessend Fragen beantworten und Diskussion

Abendkasse 5 € / StudentInnen freier Eintritt.

Spenden willkommen!

 

  • Wer profitiert von einer bargeldlosen Gesellschaft?
  • Welche Risiken birgt die Verschmelzung von Big Finance und Big Tech?
  • Ist eine bargeldlose Zukunft unvermeidlich?

Finance Watch veranstaltet eine Diskussion über die Digitalisierung des Geldes mit Brett Scott, dem Autor des Buches Cloud-money: Cash, Cards, Crypto and the War for our Wallets.

 

Über das Buch

Cloud-money wirft einen schonungslosen Blick auf die digitale Transformation unseres Finanzsystems, enthüllt die Kräfte, die hinter diesem Wandel stehen, und fordert die Leser auf, ihre eigene Rolle dabei zu hinterfragen. Kate Raworth, Autorin von Doughnut Economics, sagt, es sei „ein brillantes, faszinierendes und absolut zugängliches Buch… Wenn Sie verstehen wollen, was Geld ist – und was es zu werden droht – beginnen Sie genau hier.“

Bei dieser Veranstaltung werden die Kernaussagen des Buches vorgestellt und die Teilnehmer haben die Möglichkeit, während der anschließenden Diskussion Fragen zu stellen.

 

Über den Autor

Brett Scott ist Autor (The Heretic’s Guide to Global Finance: Hacking the Future of Money), Geldexperte, Aktivist, Anthropologe und ehemaliger Derivatehändler. Er hat ausführlich über digitale Finanzen, Finanzreformen, alternative Währungen und die Blockchain-Technologie für große internationale Medien geschrieben und tritt regelmäßig in Fernsehsendungen, Radiosendungen und Dokumentationen auf. Er ist Herausgeber des Newsletters Altered States of Monetary Consciousness.

 

Mehr Informationen und die Anmeldeoptionen finden Sie hier.

 

Following increasing demand to involve civil society in the discussion about the digital euro, the ECB would like to announce that their next civil society seminar on 13 June will be dedicated to the digital euro.

Evelien Witlox, Programme Manager of the digital euro project, and Jürgen Schaaf, Adviser in our Directorate General Market Infrastructure & Payments will join the event to present the progress with the ongoing investigation phase and to hear your views on the potential digital euro.

Block your calendars for 13 June 2022 at 15:00 CET. Formal invitations and registration details to follow.

More information at: https://www.ecb.europa.eu/paym/digital_euro/html/index.en.html