Unser heutiges Netzwerk entwickelte sich aus einem Kreis von Experten und Aktiven, die Margrit Kennedy in ihrer Arbeit rund um monetäre Bildung und Reformen unterstützten.

Die noch immer aktiven Gründungsmitgliedern sind Ralf Becker, Prof. Dr. Dr. Stefan Brunnhuber, Heinz-Ulrich Eisner, Christian Gelleri, Dr. Hugo Godschalk, Dr. Eva-Maria Hubert, Heike Isenschmid, Frank Jansky, Christian Kreiss, Kathrin Latsch, Jens Martignoni, Norbert Rost, Ludwig Schuster, Roland Spinola.

Unser besonderer Dank hier gilt denjenigen Gründungsmitlgliedern, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr aktive am Thema arbeiten:

Einfache Betrachtungen zu einem komplexen Thema Geld ist nach wie vor ein Tabuthema unserer Zeit. Geld ist einerseits eine der genialsten Erfindungen der Menschheit und gleichzeitig Ursache unserer größten Probleme – die augenblickliche Finanzkrise zeigt das sehr deutlich. Schon das oft benutzte Zitat des Vortragstitels ist falsch – im 1. Paulusbrief an Timotheus heisst es: […]

weiterlesen

Bietet eine Vielfalt von komplementären Währungen einen Weg aus der Krise? Dokumentation des Symposiums „Für einen neuen Geldpluralismus“, 15. bis 18. Juni 2000 im Lebensgarten Steyerberg VORTRÄGE Margrit Kennedy und Declan Kennedy: Ziele des Symposiums Bernard Lietaer: Das Geld der Zukunft Helmut Creutz: Monetäre Größenordnungen und Zusammenhänge Eckhard Grimmel: Zum Rechtsstatus der Bundesbank und der […]

weiterlesen