For more than two decades now, various forms of complementary currencies emerged all over the world, aiming at “taking back local economies” (North 2014). CCs are commonly understood as media of exchange (Hallsmith/Lietaer 2011) or accounting systems (Fare/Ould- Ahmed 2017) that are used within a particular group of users. Responding to broader debates on our […]

weiterlesen

The online-summer school Alternative Economic and Monetary Systems (AEMS; 5 ECTS, completely in English) addresses the problems of the current economic and financial systems from a holistic perspective and offers an overview of innovative reform proposals. The interdisciplinary program is open to students and professionals of all fields, who get to learn about why a drastic systemic […]

weiterlesen

Ende August wird die Monetative ihr Vollgeld-Wochenende (inkl. Monetative-Mitgliederversammlung) nachholen, welches im April abgesagt werden musste. Schwerpunkt wird ein Bildungskonzept über unsere Geldordnung sein, welches die Monetative sowohl Schulen als auch Trägern von Erwachsenbildung anbieten möchte. Das genaue Programm folgt demnächst.

weiterlesen

Growing inequality, apocalyptic environmental damage, and the protracted effects of a global financial crisis have resulted in a discussion on the role of our monetary system for the organization of society. At the same time, new technological and financial developments are giving rise to much experimentation on new forms of money. This course looks at various attempts to “re-imagine money.”

weiterlesen

(Ausweichtermin zur ausgefallenen Veranstaltung im März 2020)
Seit mehr als fünf Jahren halten die Zentralbanken Japans, Skandinaviens, der Schweiz und der Eurozone ihre Leitzinsen nahe bei null oder sogar unterhalb von null. Das galt als völlig undenkbar, bis der US-amerikanische Ökonom Prof. Gregory Mankiw bald nach dem Beginn der großen Weltfinanzkrise im Herbst 2008 in einer Kolumne in der „New York Times“ schrieb, dass die Ökonomen und die Allgemeinheit sich in Zukunft genauso an negative Zinsen gewöhnen müssten, wie sich Mathematiker einstmals an negative Zahlen gewöhnt hätten.

weiterlesen