Prof. Dr. Ulrich Scheiper unterrichtet Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und war Mitglied im Fachbeirat des Regiogeld Verbands. Über sich selbst schreibt er: “Der ‘Nebel um das Geld’ hatte auch mir lange Zeit den klaren Blick auf den großen Webfehler in unserem Geldsystem verwehrt. Vertrieben wurde der Nebel zunächst durch […]

weiterlesen

(Text aus dem Buchumschlag) Wir bezahlen mit der Freiheit! In unserer Bezahlwelt tobt ein Krieg gegen das Bargeld. Es geht um kommerzielle Interessen und um die technologiegetriebenen Geschäftsmodelle von Mastercard, Microsoft, Apple und Co. Und es geht um die Freiheit des Individuums. Der Wirtschaftsexperte Norbert Häring belegt, wie eine Allianz aus großen Technologie- und Finanzkonzernen, […]

weiterlesen

Mikroökonomie ist fester Kernbestandteil der Wirtschaftswissenschaften. In der Lehre wird hierbei (nicht nur in Deutschland) auf sehr wenige Lehrbücher zurückgegriffen. Dieses Buch geht der Frage nach, wie einseitig oder plural diese Lehrbücher sind, an denen kein Studierender vorbeikommt. Zunächst wird näher bestimmt, was den vorherrschenden Mainstream und kontrastierend eine heterodoxe Ausrichtung grundlegend charakterisiert. Anhand der […]

weiterlesen

Direkt zu den folgenden Fragen springen: Frage 1: Wie war die Arbeit als Kreditanalyst und im Investmentbanking? Frage 2: Wie kamen Sie nach neun Jahren Investmentbanking dazu eine akademische Karriere einzuschlagen? Frage 3: Hat die Finanzkrise 2008 Ihre Einstellung geändert? Frage 4: Ist die Gier für Investmentbanker ein Problem? Frage 5: Welche These vertreten Sie […]

weiterlesen

Direkt zu den folgenden Fragen springen: Frage 1: Wie war die Arbeit als Kreditanalyst und im Investmentbanking? Frage 2: Wie kamen Sie nach neun Jahren Investmentbanking dazu eine akademische Karriere einzuschlagen? Frage 3: Hat die Finanzkrise 2008 Ihre Einstellung geändert? Frage 4: Ist die Gier für Investmentbanker ein Problem? Frage 5: Welche These vertreten Sie […]

weiterlesen

Direkt zu den folgenden Fragen springen: Frage 1: Wie war die Arbeit als Kreditanalyst und im Investmentbanking? Frage 2: Wie kamen Sie nach neun Jahren Investmentbanking dazu eine akademische Karriere einzuschlagen? Frage 3: Hat die Finanzkrise 2008 Ihre Einstellung geändert? Frage 4: Ist die Gier für Investmentbanker ein Problem? Frage 5: Welche These vertreten Sie […]

weiterlesen

Direkt zu den folgenden Fragen springen: Frage 1: Wie war die Arbeit als Kreditanalyst und im Investmentbanking? Frage 2: Wie kamen Sie nach neun Jahren Investmentbanking dazu eine akademische Karriere einzuschlagen? Frage 3: Hat die Finanzkrise 2008 Ihre Einstellung geändert? Frage 4: Ist die Gier für Investmentbanker ein Problem? Frage 5: Welche These vertreten Sie […]

weiterlesen

Direkt zu den folgenden Fragen springen: Frage 1: Wie war die Arbeit als Kreditanalyst und im Investmentbanking? Frage 2: Wie kamen Sie nach neun Jahren Investmentbanking dazu eine akademische Karriere einzuschlagen? Frage 3: Hat die Finanzkrise 2008 Ihre Einstellung geändert? Frage 4: Ist die Gier für Investmentbanker ein Problem? Frage 5: Welche These vertreten Sie […]

weiterlesen

Direkt zu den folgenden Fragen springen: Frage 1: Wie war die Arbeit als Kreditanalyst und im Investmentbanking? Frage 2: Wie kamen Sie nach neun Jahren Investmentbanking dazu eine akademische Karriere einzuschlagen? Frage 3: Hat die Finanzkrise 2008 Ihre Einstellung geändert? Frage 4: Ist die Gier für Investmentbanker ein Problem? Frage 5: Welche These vertreten Sie […]

weiterlesen

Direkt zu den folgenden Fragen springen: Frage 1: Wie war die Arbeit als Kreditanalyst und im Investmentbanking? Frage 2: Wie kamen Sie nach neun Jahren Investmentbanking dazu eine akademische Karriere einzuschlagen? Frage 3: Hat die Finanzkrise 2008 Ihre Einstellung geändert? Frage 4: Ist die Gier für Investmentbanker ein Problem? Frage 5: Welche These vertreten Sie […]

weiterlesen