MONNETA ist ein Kompetenzzentrum für nachhaltige Finanzwirtschaft, soziale Ökonomie, Komplementärwährungen und alternative Geldsysteme.

MONNETA vermittelt Wissen über nachhaltige Alternativen zum bestehenden Geldsystem und zur herrschenden Finanzwirtschaft.

MONNETA bietet ein Netzwerk qualifizierter Experten zu alternativen Geld- und Währungsthemen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft, Theorie und Praxis. Die Experten wollen, dass Menschen Geldsysteme besser verstehen können.

MONNETA – die gemeinnützige GmbH

Ursprünglich im Jahr 2003 von Prof. Dr. Margrit Kennedy und Arbeitskollegen als Zweckbetrieb des Lebensgartens e.V. in Steyerberg gegründet, fungierte MONNETA von Beginn an als ein professionelles Netzwerk zur Information und Aufklärung über komplementäre Geldsysteme. Am 3. Dezember 2013 wurde MONNETA von Margrit Kennedy und Kathrin Latsch als gemeinnützige GmbH neu gegründet. Nach dem Tod von Margrit Kennedy wurde ihre Tochter Gesellschafterin; Kathrin Latsch ist geschäftsführende Gesellschafterin. Die Menschen im Expertennetzwerk von MONNETA haben sich entschlossen, die Arbeit von Margrit Kennedy in ihrem Sinn fortzuführen. Sie eint die Überzeugung, dass eine Vielfalt an Geldsystemen für die Menschen, die Wirtschaft und die Natur nachhaltiger wäre als nur ein Einziges.

MONNETA ist auf Zuwendungen angewiesen und wird überwiegend aus Spenden, Honoraren und privaten Mitteln der Gesellschafterinnen finanziert.

MONNETA ist institutionelles Mitglied bei: Finance Watch, RAMICS, Netzwerk Plurale Ökonomik