Dr. Hugo Godschalk ist gebürtiger Niederländer (Jahrgang 1957), studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster/Westfalen (1974-1979). Anschließend war er fünf Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter. Die Promotion zum Dr. rer.pol. erfolgte im Jahr 1982 über die zukünftige Geldordnung im Computerzeitalter. 1984 begann er seine Tätigkeit bei der GZS Gesellschaft für Zahlungs­systeme mbH (Eurocard) zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter zur Begleitung der EFTPOS-Pilotprojekte des deutschen Kreditgewerbes, später als Leiter der betriebswirt­schaftlichen Abteilung im Controlling der Unterneh­mensbereiche Eurocard, eurocheque und Zahlungssystementwicklung. Von 1990 bis 1993 war er anschließend als Senior Consultant im Bereich Zah­lungssysteme und electronic banking beim Beratungsunternehmen Ordina (Deutschland) GmbH. Seit 1993 ist er geschäftsführender Gesellschafter von PaySys Consultancy GmbH in Frankfurt am Main. Zusätzlich vertritt er seit 2000 die europäische Gruppe EPCA (European Payments Consulting Association) als managing director.

Er hat zahlreiche Gutachten verfasst, darunter – zusammen mit RA Klaus Hardraht – das Komplementärwährungsgutachten im Auftrag der Sparkasse Delitzsch-Eilenburg und ist der Autor der Bücher: „Die geldlose Wirtschaft. Vom Tempeltausch zum Barter-Club“, Ökonomie Alternativen 1, Basis-Verlag, Berlin 1986 und zusammen mit Dieter Suhr „Optimale Liquidität“, Fritz Knapp Verlag, Frankfurt 1986.

Hugo Godschalk ist über folgende e-mail zu erreichen: hgodschalk(at)paysys.de

www.paysys.de

Veröffentlichungen von Hugo Godschalk auf monneta.org:

Hugo Godschalk über Veränderungen (2009 – Video 7 min.)

Cash oder Karte? – Vom Verschwinden des Bargelds (17. Dezember 2012)

Komplementärwährungs-Gutachten für die Sparkasse Delitzsch-Eilenburg (30. März 2004)

Frank Jansky ist Rechtsanwalt und erster Vorsitzender des Regiogeldverbandes e.V. Er ist Jahrgang 1967 geboren und in Genthin aufgewachsen, machte eine Berufsausbildung als Maschinenbauer und studierte nach seiner Einberufung als Soldat auf Zeit und seinem Fachschulabschluss als Staatswissenschaftler Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam. Es folgten Referendariate und Tätigkeiten bei verschiedenen Rechtsanwälten, das zweite juristische Staatsexamen und schließlich seit 1998 die freiberufliche Tätigkeit als Rechtsanwalt. In seiner Kanzlei betreut er schwerpunktmäßig eigenständige, in der Regionalwirtschaft tätige Klein- und Mittelständische Unternehmen sowie Rechtsrat suchende Bürger. Während seiner langjährigen Tätigkeit hat er verschiedene Kompetenzfelder entwickelt, darunter auch den Bereich Geld- und Währungsrecht.

Frank Jansky ist Dozent für Rechtskunde im Rahmen von Aus- und Weiterbildung, eingetragener Streitschlichter und führt den Vorsitz in Vorständen und Aufsichtsorganen verschiedener Vereine und Kapitalgesellschaften. Als Mitglied der Aktionsgruppe Lobby Control setzt er sich für folgende Forderungen ein: Lobbyisten raus aus den Ministerien! Offenlegung aller Informationen über die bisherige Mitarbeit von Lobbyisten in Ministerien. Transparente und demokratische Wege zu externem Sachverstand, z.B. über Anhörungen oder andere Beteiligungsverfahren.

Frank Jansky lebt in Magdeburg, war dort Initiator der Regionalwährung „Urstromtaler“ und engagiert sich im BUND Sachsen-Anhalt. Zurzeit begleitet er das Schülerprojekt „WIR-Schülerbank“ in der Sekundarschule ‚An der Elbe‘ in Parey.

Frank Jansky ist über folgende E-Mail zu erreichen: frank.jansky(at)freenet.de

Veröffentlichungen von Frank Jansky auf monneta.org:

Frank Jansky über Regionalgeld (2009 – Video 6 min.)