Wie hängen Schulden und Geldsystem zusammen?  Warum nimmt die Verschuldung weiter zu?

Die privaten Banken schöpfen Geld, jedes Mal, wenn sie einen Kredit verleihen. Damit entsteht aus dem Nichts ein Guthaben, das gleich bleibt und eine Forderung, die mit dem Zins ständig wächst. Deshalb sind die Schulden weltweit heute so groß, dass sie mit der gesamten vorhandenen Geldmenge nicht mehr bezahlt werden können.

Der Autor erklärt eingängig und scharf, wo die Systemfehler des Geldes liegen, wie sie in der Geschichte wirkten und wie sie behoben werden können. Die Überwindung des kollektiven Irrtums ist möglich, aber es braucht ein breites Verständnis des Geldes und einen demokratischen Aufbruch. Dieses Buch liefert die Grundlagen.

edition Zeitpunkt, 2015, 252 Seiten
ISBN: 9783952395530

Bestellen bei fairmondo

Es liegt noch keine Rezension vor. Schreiben Sie die erste und schicken sie an info (at) monneta.org