Nichts überzeugt mehr als ein praktisches Beispiel. Zu den verschiedenen Reformansätzen haben wir eine Auswahl besonders herausragender Praxisbeispiele und überregionaler Initiativen zusammengestellt. Bei der Suche nach Beispielen zu einem speziellen Thema hilft Ihnen die Seitennavigation am rechten Rand —>

Unsere Sammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Sie eine Initiative oder ein bestimmtes Praxisprojekt vermissen, freuen wir uns auf Ihren Hinweis.

za:rt ist eine in Österreich beheimatete Initiative für praktische Vernetzungsaktivitäten zwischen Komplemetärwährungs- und Tauschsystemen. Den Vernetzungsgruppen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz stellt der Verein seine Plattform zur Verfügung. Deren Vertreter sind mit Sitz und Stimme in den Beirat des Vereinsvorstandes delegiert. Auf jährlichen Treffen, legen die teilnehmenden Systeme die gemeinsamen Regeln fest. Basis dafür […]

weiterlesen

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist eine Idee und eine Bewegung. Die Gemeinwohl-Ökonomie möchte in einem demokratischen, partizipativen und ergebnisoffenen Prozess ein Wirtschaftssystem etablieren, in dem das Gemeinwohl an oberster Stelle steht. Geld und Wirtschaften sollen Mittel zum Zweck sein und nicht Selbstzweck. Die Struktur der Gemeinwohlökonomie – Bewegung: Pionier-UnternehmerInnen, BeraterInnen, AuditorInnen, ReferentInnen und viele andere schließen sich […]

weiterlesen

Der überparteiliche Verein Monetäre Modernisierung (MoMo) und der namhafte Wissenschaftliche Beirat setzen sich dafür ein, die Finanzwirtschaft in den Dienst der Realwirtschaft und das Geldsystem in den Dienst der Menschen zu stellen. Der Verein wurde im Oktober 2011 gegründet und hat das Ziel, in der Schweiz eine öffentliche Diskussion über die Vollgeldreform nach Joseph Huber […]

weiterlesen

Im Jahr 2012 haben sich an einer Reform des Geldsystems interessierte Bürgerinnen und Bürger zusammengefunden und in Berlin den gemeinnützigen Verein Monetative e.V. gegründet (Satzung hier). Der Verein fordert eine grundlegende Reform des bestehenden Geldsystems. Er sieht die Hauptprobleme darin, dass: nur das Bargeld von der Zentralbank herausgegeben wird, während das Geld für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Giralgeld) […]

weiterlesen

Die Initiative TALENT Schweiz ist eine Tauschbörse mit eigener Währung und bietet „Schweizweites Tauschen mit Alternativwährung“. TALENT ist ein zinsfreies Tauschmittel, das ein Gegengewicht zur Globalisierung der Märkte bildet. 1993 wurde das TALENT von der INWO gegründet. Seit 2001 ist TALENT Schweiz ein eigenständiger Verein. Seinen Mitgliedern bietet TALENT Schweiz eine Vernetzungsplattform mitsamt Online-Marktplatz, wo Angebote […]

weiterlesen

Der Regiogeld Verband ist ein Fachverband von Herausgebern regionaler Zahlungsmittel, Gruppen, die die Herausgabe von regionalen Zahlungsmitteln vor Ort prüfen und Förderern der Idee. Die Mitglieder des Netzwerkes verpflichten sich bei ihren Regiogeld-Aktivitäten zu vereinbarten Werten und Qualitätsprinzipien. Sie stehen im Austausch, bilden Netzwerkknoten, bringen eine neue Form vom Nachhaltigkeit in das Geldsystem und entwickeln […]

weiterlesen

Fairventure ist „eine Initiative zur Vernetzung kulturkreativer Menschen, die einander undogmatisch und interessiert begegnen“. Das Ziel von Fairventure ist, das Verbindende der verschiedenen Disziplinen und Fachgebiete in einer Zusammenschau sichtbar zu machen. Die Idee von Fairventure wurde wesentlich durch die Ideen von Paul Hawken inspiriert, der die weltweite Bewegung des Wandels als „Immunsystem der Erde“ […]

weiterlesen

Wenn es um alternative Geldsysteme geht, ist Fureai Kippu ein gern zitiertes Beispiel aus Japan, wie man mit den Herausforderungen einer alternden Gesellschaft umgehen kann. Dabei handelt es sich um eine „Pflegewährung“ die man erhält, wenn man eine ältere oder hilfsbedürftige Person im Alltag unterstützt. Die Gutschrift sind Zeiteinheiten, also Stunden, über die eine Dachorganisation […]

weiterlesen