Verursachen Fehler in unserem Geldsystem immer wieder Finanzkrisen? Systemkritische Fragen blieben in der Finanzkrise bislang unterbelichtet. Der neue Film »Fehler im Geldsystem?« zeigt in 7 ½ Minuten in anschaulichen Grafiken welche Folgen Zins und Zinseszins in der Finanzwirtschaft haben und wie systematisch von der großen Mehrheit der Bevölkerung zu den Vermögenden umverteilt wird.

Das Video wurde als Einspielfilm für Vorträge konzipiert und endet deshalb mit der Frage: „Wie können wir es besser machen?“, die anschließend diskutiert werden kann.

Druck Dir Dein eigenes Geld! Das hat viele Vorteile, dachten sich auch die MacherInnen des Elbtalers. Das Regio-Geld stärkt die regionalen Wirtschaftskreisläufe und macht Menschen unabhängiger von globalen Finanzspekulationen mit negativen Folgen für Mensch und Natur. Eine kleine Revolution im Elbtal! Mach mit, unter www.elbtaler.de!

Vortrag von Ralf Becker bei den Hochschultagen Bamberg, 14. Mai 2014 (Vortragsfolien/Slideshare)

Vortrag in der Reihe Frieden und Gerechtigkeit, Kirchenkreis Lüneburg, 17. Juli 2014 (Vortragsfolien/Slideshare)

Wer verstehen will, wie Geld funktioniert und in welcher Weise es unser Leben beeinflusst, sollte Margrit Kennedy fragen. Mit ihren Bü­chern und Vorträgen deckt sie systematische Fehler unseres Geldsystems auf. Als Ausweg aus dem krisenanfälligen Monopolgeld beschreibt Kennedy die Einführung einer Vielfalt von komplementären Geldsystemen, die für spezielle Zwecke entworfen werden können, ähnlich dem Prinzip der Vielfalt in der Natur. Auf sehr persönliche Weise erzählt sie von ihrer eigenen Spurensuche in der Finanzwelt und berichtet von erfolgreichen Geldexperimenten, mit denen man in Zu­kunft Finanzkrisen vermeiden kann.

weiter

Der Wirtschaftsdenker, Zentralbanker, Psy­chologe, Autor und Währungs-Designer Bernard Lietaer beschwört in eindringlichen Bildern die aktuelle Geldsystemkrise – und wie wir ihr entkommen können.weiter

Vortrag bei der Österreichischen HochschülerInnenschaft, Linz, 13. Juni 2013 (Vortragsfolien/Slideshare)

17.12.2012 SWR2 Forum

Es diskutieren:
Dr. Hugo Godschalk, Dipl. Volkswirt, Geschäftsführender Gesellschafter PaySys Consultancy GmbH, Frankfurt am Main
Prof. Dr. Jochen Hörisch, Literatur- und Medienwissenschaftler, Universität Mannheim
Burkhard Spinnen, Schriftsteller, Münster
Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich

Ob wir den Benzintank füllen oder im Hotel einchecken, ob wir im Internet ein paar Hemden kaufen oder ein elektronisches Zeitungsabo bestellen: überall hat die Kreditkarte das Bargeld verdrängt. Den Finanzbehörden ist es recht: sie vermuten sowieso hinter jedem Bargeldgeschäft den Schatten des Schwarzmarkts. Aber welche bürgerlichen Freiheiten stehen auf dem Spiel, wenn jede Zahlung jederzeit nachverfolgt, analysiert und zugeordnet werden kann? Und welche ökonomischen Gefahren drohen, wenn jeder Geldfluss nur noch virtuell in Bankcomputern erfolgt? Manche schlagen schon die vollständige Abschaffung des Bargelds vor – ist das ernst zu nehmen? Und was hätte es für Folgen?

Diese Sendung können Sie unter swrmediathek.de anhören.

Sendung als mp3 zum Download