Beiträge

Bericht: 4. Internationale Forschungskonferenz zur monetären Vielfalt
Barcelona, Mai 2017

Zum vierten Mal traf sich diesen Mai die internationale Gemeinschaft der über Komplementärwährungen Forschenden, diesmal auf Einladung der Universität Oberta de Catalunya in Barcelona (IV International Conference on Social and Complementary Currencies). Während auf der vergangene Konferenz 2015 in Brasilien (wir berichteten darüber auf MONNETA.org) die Gruppe aufgrund der langen Anreise etwas kleiner ausfiel als […]

weiterlesen

Bargeldverbot – Eine Folge der andauernden Finanzkrise?

Immer mehr Banken, Ökonomen und Politiker raten seit ein paar Jahren dazu, das Bargeld in Europa abzuschaffen (im Euroraum, aber auch in der Schweiz, Schweden, Norwegen, Dänemark und Großbritannien). Zahlung sollen dann nur mehr durch E-Cash, also Bankomat- oder Kredit­karten und andere elektronische Systeme möglich sein (PayPal, Handy, Chips, Prepaid-Karten…) Worum geht es den Gegnern des Bargeldes?

weiterlesen
Alle Beiträge

Veranstaltungen

5
Jul

Vortrag: „Nachhaltige Geldsysteme und das MONNETA-Geldspiel“

Mit der Umweltringvorlesung „Wer hat Angst vor neuem Geld? – … über Risiken und Nebenwirkungen von Geld“ an der TU Dresden zum Thema Geld und Regionalgelder soll eine Möglichkeit eröffnet werden, dies für Interessierte im Umfeld der TU Dresden zu ändern.

weiterlesen
21
Aug

UNRISD at Resilience 2017 – from 21st to 23rd of August (Stockholm, Sweden)

If you are researching policies that support resilience and social-ecological transformations to sustainability, UNRISD would like to hear from you. We are organizing a session on “The Transformation we want: Towards a global policy environment for resilient futures” at the Resilience 2017 conference, taking place in Stockholm, Sweden on 21-23 August 2017 and are seeking abstracts on policy reforms and innovations which will produce environmentally sustainable and socially just solutions.

weiterlesen
14
Sep

WINIR Conference on Institutions & Open Societies – from 14th to 17th of September, Utrecht University

Democracies and open societies have recently suffered a number of setbacks. As the adverse impacts of financial crises, inequalities in wealth and income, globalized trade and capital mobility have become more pronounced the world is increasingly threatened by authoritarian populism. In this context of turmoil, many of the accepted doctrines and policies that had previously been taken for granted have been challenged, and concerns have been raised regarding the possible futures of economically and politically “open societies“.

weiterlesen
Alle Veranstaltungen